Schützengesellschaft-Vordorf e.V.


 

Zurück

 

 

 

 

Königshaus 2019:

 

Große Majestät:                    Christel Schnelle

Kleine Majestät:                    Thomas Meinhold

Britzmeister:                          Klaus Engeler

 

Schwarzer König:                  Heiko Meinecke

Kleiner König:                       Thomas Meinhold

 

Seniorenkönig:                      Jürgen Knuth

 

Jugendkönig:                        Malte Pflaumbaum

 

Jugendpokal:                        Hendrik Behrends

 

Eierkönig:                              Nico Engeler

 

Freitag:

Es war angesagt und hat sich auch dran gehalten: das Wetter war wunderschön und echt warm. Keine Wolke am Himmel als sich die Schützen und diverse Gäste auf dem Festplatz trafen, um den alten König aus dem Vorjahr abzuholen. Wieder auf dem Zelt musste erst mal schnell etwas getrunken werden, das Team Fichtelmann war darauf eingestellt und auf Zack.

Die neue große Majestät wurde ja im Vorfeld über die Ehrung informiert, was Christel Schnelle allerdings morgens erlebte, hätte man nur erahnen können: er wurde wieder Großvater.  Nach der Proklamation setzte sich der Umzug zusammen mit dem Musikzug Meine wieder in Bewegung, um die Scheiben der Großen Majestät und des Jugendkönigs Malte Pflaumbaum anzunageln. Anschließend kam die Jugend zum Zug: DJ Picco sorgte für Stimmung bis tief in die Nacht und es wurde ausgelassen gefeiert. Ein toller Auftakt für das Schützenfest 2019!

 

 

Samstag:

Nicht minder warm gestaltete sich der Samstag und wer wollte, konnte Marscherleichterung in Anspruch nehmen. Nach der Ehrung der Gefallenen am Ehrenmal durch die Kranzniederlegung zog der Umzug begleitet durch den Musikzug Meine und den Spielmannzug Cremlingen durch die Straßen Vordorfs, abgesichert wie immer zuverlässig durch die Freiwillige Feuerwehr Vordorf. Auch wenn der Umzug ein festlicher und wichtiger Teil des Festes ist… es war wohl jeder froh, nach der Scheibenannagelung des Schwarzen Königs Heiko Meinecke wieder auf dem Zelt anzukommen. Je nach Belieben konnte Bratwurst, Burger, Fischbrötchen oder Kaffee, Kuchen und das eine oder andere Bier verzehrt werden.

Ob es an der Hitze lag kann man spekulieren, aber der Samstagabend auf dem Zelt ist definitiv ausbaufähig. Die Live-Partyband PAN gab alles und die Besucher, die den Weg auf das Zelt fanden, hatten Spaß und Bewegung auf der Tanzfläche bis nach Mitternacht.

 

Sonntag: Seit nunmehr 27 Jahren steht der Spielmannzug Cremlingen an unserer Seite, um Sonntag morgen das Dorf zu wecken. Es darf ruhig jeder wissen, dass die Schützen feiern. Der Eierkönig Nico Engeler lud zu Rührei und Flüssignahrung ein, auch der Gasthof zur Post bewirtete den Weckzug vorzüglich, während sich das Festzelt immer weiter für das Katerfrühstück, hergestellt von der Firma Petermann, füllte. Seit Jahren das erste Mal wieder: AUSVERKAUFT. Platz wäre zwar noch vorhanden, die Tische platzmässig großzügig gestellt, aber das Essen gab es einfach nicht her. Bereits nach einer Stunde war das geplante Freibier alle und das Kneipenteam der Schützengesellschaft legte noch nach.

Hier eine Bitte in eigenener Sache: Nutzt den Kartenvorverkauf, der während des Königsschießens angeboten wird. Wir können dann einfach besser planen und bestellen.

Also Full House, was es für PAN auch einfacher machte für die richtige Stimmung zu sorgen. Nach dem Frühstück wurde der Ehrentisch beiseite geräumt, um Platz auf der Tanzfläche zu schaffen. Bis zum späten Nachmittag blieben die Schützen und die Gäste auf dem Zelt und ließen die Schützenfest-Saison 2019 ausklingen.