Schützengesellschaft-Vordorf e.V.


 

Zurück

 

 

 

 

 

 

Zugpokal- und Sonderschießen am 10.02.2001:


Den Auftakt der Saison des zweiten Zuges bildete das Zugorden-,
   
 

  
Tolle Preise lauerten auf die Teilnehmer.                       Gespannt wartete man auf die Ergebnisse,


die Bernd Pach verkündetete.

Stolz nahmem die Sieger ihre Preise entgegen.
 


Ergebnisse:
Zugpokal (KK):
1. Platz:
Dieter Steinkopf, Gesamtteiler:170,7 (Einzelteiler 80,1 und 90,6)
2. Platz: Hans Falk, Gesamtteiler: 255,5
3. Platz: Manfred Rogall, Gesamtteiler: 346,8

Zugorden (LG):
Hans Joachim Helwes mit einem 7,8er Teiler

Sonderschießen (LG):
1. Platz:
Jürgen Reinecke, Gesamtteiler: 28 (Einzelteiler 13,7 und 14,3)
2. Platz: Hans Jurczyk, Gesamtteiler: 31,7
3. Platz: Hans- Joachim Helwes, Gesamtteiler: 47,6

Heinz Wichmann bekam eine Glückstelefonkarte für den letzten Platz.

 

 

 

 

 

 


Zugorden und Pokalschiessen 2002:


Auch in diesem Jahr lud Zugführer Bernd Pach wieder zum Schießen.
 
 

 



 
 

 


Die Sieger:

Ergebnisse:

Den Zugpokal  errang Hans Jurczyk, der mit einem176,4 Gesamtteiler mit dem KK-Gewehr siegte. Ihm folgten Achim Helwes (307,1) und Detlef Bade (433,7).

Der Zugorden wurde mit dem Luftgewehr ausgeschossen. Den besten Einzelteiler hatte Dieter Steinkopf (6,8). Platz 2 errang Achim Helwes (12,2). Auf den dritten Platz kam Horst Meierding (21,0).

Sonderschießen: Mit einem 53,6 Gesamtteiler konnte Andreas Müller das Teilnehmerfeld abschütteln. Hans Jurczyk kam auf Platz zwei (67,4), den dritten Platz konnte sich Jürgen Knuth (79,5) sichern.


 

 

 

 

 

 

 

Zugorden und Pokalschiessen 2003:

 
 

 



 
 


 
 

 



Ergebnisse:

Zugpokal: KK (2 Teiler in Wertung)

1. Platz: Manfred Rogall  221,9
2. Platz: Achim Helwes 257,1
3. Platz: Jürgen Knuth 339,0

Zugorden: LG (2 Teiler in Wertung)

 

 

1. Platz:

Hans Jurczyk 45,3
2. Platz: Dieter Boehnke 52,7
3. Platz: Manfred Rogall 91,1

Trostpreis: Ulrich Wichmann mit 206,2

Sonderschießen: LG (1 Teiler)

1. Platz: Achim Helwes 4,8
2. Platz:   Andreas Müller 9,2
3. Platz:      Ulrich Wichmann 17,1


 

 

 

 

 

Zugorden- und Zugpokalschießen des II. Zuges 2004:

Das Zugorden- und Zugpokalschießen des II. Zugesfand am 28.02.2004 im Schützenheim in Vordorf statt. Die Schützen wurden von Zugführer Ulrich Wichmann uns seinem Stellvertreter Jürgen Knuth begrüßt. Auf dem Programm stand an diesem Tag erstmals auch ein Sonderschießen, welches mit dem Luftgewehr durchgeführt wurde. Das Sonderschießen gewann Hans Jurczyk mit einem 11,8 und 44,4 Teiler vor Dieter Boehnke mit einem 10,3 und 57,8 Teiler und Andreas Müller mit einem 52,8 und 22,3 Teiler. Die Sieger konnten sich ihren Preis aus den bereitgestellten Sachpreisen bei der Ehrung selbst auswählen. Außerdem erhielt jeder Teilnehmer eine vom Autohaus Sielemann zur Verfügung gestellte Waschkarte.

Den Zugorden, ausgeschossen mit dem Luftgewehr, verteidigte Hans-Joachim Helwes mit einem 4,2 Teiler. Zweiter wurde Andreas Müller mit einem 6,8 Teiler, dritter Ulrich Wiechmann, der einen 18,5 Teiler erzielte.

Beim mit dem Kleinkalibergewehr durchgeführten Zugpokalschießen wurden die besten zwei Teiler gewertet. Am treffsichersten erwies sich wiederum Hans-Joachim Helwes der mit einem 140,6 und 32,7 Teiler vor Andreas Müller mit einem 104,2 und 107,0 Teiler landete. En dritten Platz erreichte Matthias Scholz mit einem 131,7 und 102,3 Teiler.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurden den Siegern und Platzierten ihre Preise vom Zugführer und seinem Stellvertreter überreicht.

An diesem Tag kam auch die Gemütlichkeit nicht kurz. Während des Schießens wurde ein kleiner Imbiss gereicht, danach saß man noch in großer Runde zusammen und ließ den Tag Revue passieren.

 
 


 
 


 

 

 

 

 

 

Zugorden- und Zugpokalschießen des II. Zuges 2005:

 Zum Zugorden-, pokal und Sonderschießen trafen sich die Schützen des zweiten Zuges am 12. März 2005 im Vordorfer Schützenheim.

Nach vierstündigem Wettkampf standen die Sieger fest:

Im Wettstreit um den  Zugorden (LG) war Andreas Müller mit einem 8,3 Einzelteiler vor Detlef Bade (16,8) und Thomas Liebich (18,5) der erfolgreichste Schütze.  

Den Zugpokal (KK) konnte Jürgen Knuth für sich erringen. Mit einem Gesamtteiler von 367,0 stellte er Achim Helwes (442,4) und Dieter Boehnke (516,0) hinter sich.  

Das Sonderschießen lockte mit Sachpreisen die Teilnehmer. Vom Fernseher über Handy und Espressomaschine gab es bis zu Champagner einiges Interessantes zu gewinnen.

Ulrich Wichmann konnte den ersten Platz mit einem Gesamtteiler von 53,8 für sich behaupten. Ihm folgten Detlef Bade (65,3) und Dieter Boehnke (77,0).



 
 


                                              

            

 

 

 

 

Zurück